Unter Low-Code-Entwicklungsplattformen (Low-Code Platforms) werden Entwicklungsumgebungen verstanden, die die Entwicklung von Software-Anwendungen vereinfachen und beschleunigen. Statt tatsächlich Code zu schreiben. erstellen Anwender von Low-Code Platforms Software mittels graphischer Werkzeuge. Diese Art der Anwendungsentwicklung verspricht eine kostengünstige Alternative zur klassischen Softwareentwicklung zu sein.

Prozess-orientierte Anwendungen entwickeln

Bei der Entwicklung von Fach- und Business-Anwendungen in sämtlichen Bereichen gilt es oft, bestimmte Abläufe und Workflows in der einen oder anderen Form in der Anwendung zu berücksichtigen und abzubilden. Eine Möglichkeit der Umsetzung ist die hart-verdrahtete Abbildung und Implementierung dieser Abläufe und Workflows in der Anwendung selbst. Ein erheblicher Nachteil hierbei ist der Aufwand für nachträgliche Änderungen. Die effizientere Alternative ist eine Realisierung, bei der die Ablauflogik von der Anwendungslogik getrennt und flexibel für zukünftige Änderungen gehalten wird.

Anwendungsentwicklung mit AristaFlow BPM Suite als Low-Code Platform

AristaFlow BPM Suite versteht sich als Low-Code Platform zur Entwicklung beliebiger prozessorientierter Fach- und Geschäftsanwendungen. Statt traditioneller Programmierung, entsteht eine neue prozess-orientierte (process-aware) Anwendung hierbei, indem die Ablauflogik explizit modelliert und an den Schritten im Ablauf Anwendungsbausteine hinterlegt werden. Diese werden bei der Ausführung entsprechend der Ablauflogik aufgerufen. Wie eine Middleware sorgt die AristaFlow BPM Suite dabei für den notwendigen Datenaustausch zwischen den Anwendungen. Über Schnittstellen wie Web Services und REST API können beliebige Anwendungen eingebunden werden.

In Eclipse integrierte Low-Code IDE für Workflow-Anwendungen
AristaFlow Formular-Designer

Sollen nur Daten erfasst oder dargestellt werden, bieten sich Formulare an. Hierfür bietet die AristaFlow BPM Suite einen Formular-Designer, mit dem sich Formulare nach dem WYSIWYG-Prinzip per Klick zusammenstellen lassen.

Für die korrekte Ausführung der Ablauflogik ist die Workflow Engine verantwortlich. Die Workflow Engine der AristaFlow BPM Suite hat ihre Robustheit bereits erfolgreich unter Beweis gestellt – Kunden haben bereits Millionen von Prozessinstanzen mit der AristaFlow BPM Suite erfolgreich abgewickelt.

In einer Integrierten Entwicklungsumgebung (IDE) werden alle notwendigen Tools zur Verfügung gestellt, um Ablauflogik zu beschreiben und Anwendungsbausteine einzubinden und miteinander zu verschalten. Mit der vollständigen Integration in der Open-Source-Entwicklungsumgebung Eclipse wird eine komfortable und bewährte IDE bereitgestellt. Weiterhin werden umfassende Möglichkeiten, Anwendungsbausteine und Services sowie mit der AristaFlow BPM Suite realisierte Anwendungen zu verwalten und zu versionieren.

  • Trennung der Anwendungslogik von der Prozesslogik ermöglicht einen deutlich flexibleren Umgang mit Änderungen
  • Statt aufwendigem und fehleranfälligem Code wird mit graphischer Modellierung, Plug-and-Play von Anwendungen und Services und graphischem Formular-Designer gearbeitet
  • Komfortable IDE vollständig in der Open-Source-IDE Eclipse integriert

Rapid Prototyping mit Low-Code Platform: schneller zum Anwender-Feedback

Durch die Möglichkeit, sehr viel schneller eine ausführ- und einsetzbare Anwendung zu realisieren bietet sich die AristaFlow BPM Suite besonders fürs Rapid Prototyping an. Die Simulation modellierter Ablauflogik auch ohne bereits hinterlegte Anwendungen und Formulare ermöglicht sehr frühes Feedback von potentiellen Anwendern. Dadurch können Fehler und Missverständnisse frühzeitig identifiziert und Change Requests und Folgekosten vermieden werden.
Als Low-Code Platform ermöglicht die AristaFlow BPM Suite es, besonders schnell und günstig eine nutzbare Anwendung (MVP) zu realisieren und gleichzeitig notwendige Anpassungen schnell und mit wenig Aufwand umzusetzen.

Rapid Prototyping Low-Code Platform

Elegante und nachhaltige Art, Software zu entwickeln

Mit den vielen Vorteilen stellt die Entwicklung prozessorientierter Anwendungen mit AristaFlow BPM Suite als Low-Code-Entwicklungsplattform eine elegante und zugleich nachhaltige Art der Software-Entwicklung dar. Zum einen können auf diese Weise bestehende Anwendungen und damit bereits getätigte Investitionen auf immer wieder andere Art und Weise miteinander zu neuen Anwendungen verknüpft werden. Zum anderen können beliebige Abläufe auch mit neuen Benutzeroberflächen auf Basis der Ablauflogik und des Datenflusses mit praktisch Zero Code entstehen.

Kommentar schreiben

* Diese Felder sind erforderlich

Kommentare

Keine Kommentare


About the Author

Thao Ly

Weitere Beiträge dieses Autors